Lesenswert

Unser aktueller Buchtipp

Méjean, ein Fischerdorf an der Côte Bleue, in dem Bewohner und Gäste die ersten heißen Tage genießen. Bis fünf Fremde aus Deutschland anreisen. Mit ihnen kehren die düsteren Erinnerungen an ein seit dreißig Jahren ungelöstes Verbrechen zurück – und damit Misstrauen, Angst und Hass.
Sommer 1984: Claudia und Dorothea, Oliver, Barbara, Rüdiger und Michael haben gerade Abitur gemacht. Die Clique verbringt einen letzten gemeinsamen Urlaub im Ferienhaus von Michaels Eltern und verlebt eine großartige Zeit. Bis eines Nachts Michael zum Schwimmen in eine Bucht geht und nicht wieder auftaucht. Nun, im Sommer 2014, sind die fünf überlebenden Freunde von einst wieder zusammen in Méjean. Sie haben sich längst aus den Augen verloren. Manche haben Karriere gemacht, andere sind gescheitert. Aber sie alle haben einen Brief erhalten, der sie an diesen Ort zurückzwingt.

 

 

 

 

 

Cay Rademacher
Ein letzter Sommer in Méjean:
Verlag: Dumont
ISBN 978-3-8321-8371-4

 

Buchtipp

 

 

Gelesen und empfohlen von 
Silvia Schumacher, Bibliotheksassistentin

„Mit Commissaire Renard aus Marseille startet Cay Rademacher wieder eine tolle und spannende Krimiserie. Für Frankreich-Liebhaber die mehr als das südliche Flair erleben wollen.“